Tarvios's Blog

Gestern im Burger King

Am Sonntag abend hatten meine Freundin und ich große Lust auf ein paar Burger vom Burger King. Bis gestern gab es dazu noch ein paar Sparscheine die wir nutzen wollten. Gesagt, getan.
Wir fuhren zum nächsten Burger King und bestellten ein Double Cheesburger und ein Long Chicken Menü.
Schon an der Bestell-Säule fing der Ärger an, das Mist Ding fabrizierte mehr Rauschen als meine alten Boxen auf Höchstleistung.
Nach dem bestellen, und meiner Hoffnung, dass alles richtig verstanden wurde, fuhren wir vor zum Ausgabeschalter.
Ich gab einem jungen Angestellten die Sparscheine und das Geld, er wies uns an ein Stück weiter vorne zu parken weil noch nicht alles fertig sei. Bevor ich losfuhr erklärte ich dem jungen Mann noch, ordentlich erzogen wie ich bin, auf das Rauschen der Bestell-Säule hin. Mit einem Blick den ich zwischen dämlich und Desinteresse einstufen würde, brummelte er etwas vor sich hin das ich weder verstand noch als ernstzunehmende Erwiederung einstufen mochte.
Nunja, wir fuhren auf den angewiesenen Platz und warteten. Wir scherzten ein wenig, planten die Woche und die Zeit verging.
Im Rückspiegel sah ich einen schwarzen BMW der nach mir bestellt hatte und auch warten musste, dieser wartete jedoch direkt am Ausgabeschalter. Nach ein paar Minuten hatte der BMW was er wollte und fuhr weg. Meine Freundin sagte was ich bereits dachte… wir wurden bestimmt vergessen. Aber nein, ich konnte mich noch selbst davon überzeugen, dass wir nicht vergessen wurden. Unser Essen wurde ja zubereitet… oder?
Nach knapp 15 Min. startete ich, setzte zurück an den Ausgabeschalter und klopfte an die Scheibe. Der gleiche junge Mann wie vorhin machte auf und wollte seinen Standard Spruch loslassen als er mich schlußendlich erkannte. Ich fragte ob er uns vergessen hat und ohne Erwiederung drehte er um und fing an unser Essen einzupacken… als hätten wir eben erst bestellt.
Weder eine Entschuldigung noch ein freundliches Wort, nur der gleiche dämliche Ausdruck im Gesicht wie vorher schon.
Wir packten unser Essen und fuhren nach Hause mit dem Versprechen, das nächste Mal wieder woanders essen zu gehen.

Mein persönliches Fazit:
Manche Menschen haben mehr Hohlraum zwischen ihren Ohren als gut für sie oder ihre Mitmenschen ist.

Advertisements

Veröffentlicht in Allgemeines
Tags:

Mein Spaß heute im Media Markt

Februar 6, 2010
1 Kommentar

Da dachte ich mir doch heute ich gehe in den örtlichen Media Markt und kaufe mir einen neuen Fotoapparat. Im Internet hatte ich mir im Vorfeld einige angesehen und die Auswahl auf zwei beschränkt.
Die Fujifilm FinePix S2000HD und die Kodakt Z1012 IS.
Letztere gibt es im Media Markt nicht, erstere war sogar da.
Nach kurzem Suchen hatte ich die Fuji in der Hand, enthusiastisch wie ich bin hob ich sie gleich hoch um sie mir näher zu betrachten, als plötzlich ein schriller Alarm ertönte. Erschrocken schaute ich zum Verkäufer, der erklärte, dass ich zu stark an dem Sicherungskabel gezogen hatte. Etwas verwundert entschuldigte ich mich und studierte die Kamera weiter.
Über die Funktionen der Kamera lasse ich mich hier jetzt mal nicht weiter aus, ich hatte nämlich gar nicht soviel Zeit mir alles anzuschauen, fing doch der doofe Alarm gleich wieder an. Ich schaute mich wieder schuldbewußt um, der Verkäufer war allerdings zu den Kassen gegangen. Dort schauten sich auch schon diverse Kassiererinnen zu mir um und redeten offensichtlich über mich… naja, was ich nicht höre muß mich auch nicht interessieren. Der zuständige Verkäufer kam zu mir zurück um den Alarm wieder auszuschalten. Auf mein „Entschuldigung“ kam keine Erwiederung, nur ein starrer gelangweilter Blick.
Das war auch der Zeitpunkt, an dem ich beschloss nicht nur hier nichts zu kaufen, sondern auch Blogger zu werden.
Ich legte die Kamera weg, drehte mich zu dem Verkäufer um und wollte ihn auf die Probe stellen. Ich erklärte ihm, dass die Fuji nicht so mein Fall wäre und ich mir erst gern die Kodak anschauen würde bevor ich mich entscheide.
An diesem Punkt hätte ich von einem Verkäufer ein Einwand erwartet. Ich hätte erwartet, dass er mir ein anderes Modell zeigen würde um mich vom Media Markt, seinen Leistungen und seinem Angebot zu überzeugen.
Ein guter Verkäufer macht so etwas. Aber das ist wohl das Problem mit dem Media Markt, gute Verkäufer werden nicht benötigt. Stattdessen reicht es, wenn man Leute hat, die Bestellungen schreiben können und ab und an einen Alarm von unvorsichtigen Kunden abschalten können.

Fazit: Wenn man was im Media Markt kaufen möchte, dann sollte man vorher schon genau wissen was man will.
Und jeder der erzählt „DAS IST MEIN LADEN“, denn kann ich nicht mehr für voll nehmen.

Grüße
Tarvios


Veröffentlicht in Allgemeines
Tags:

Hallo Welt

Es gibt einfach zu viel was ich erzählen möchte.
Aus diesem Grund habe ich heute beschlossen zu bloggen.
Für Tipps, Infos und Kritiken bin ich natürlich dankbar.

Viele Grüße
Tarvios


Veröffentlicht in Allgemeines